Prof. Dr. phil. habil. Karsten Weber, Ko-Leiter des Instituts für Sozialforschung und TechnikfolgenabschätzungAls er aber an den Buchstaben war, sagte der Theuth: »Diese Kenntnis, o König, wird die Ägypter weiser und erinnerungsfähiger machen; denn als ein Hilfsmittel für das Erinnern sowohl als für die Weisheit ist sie erfunden.« Er aber erwiderte: »O du sehr kunstreicher Theuth! Ein anderer ist der, der das, was zur Kunst gehört, hervorzubringen, ein anderer aber der, der zu beurteilen vermag, welchen Teil Schaden sowohl als Nutzen sie denen bringe, die sie gebrauchen werden.«Platon, Phaidros 474.

Man kann dies als Grundsatz der Technikfolgenforschung ansehen: Technik entwickeln und einsetzen ist eine Sache, sie zu bewerten hinsichtlich ihrer Folgen eine andere. Am Institut für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST) und im Labor für Technikfolgenabschätzung und Angewandte Ethik (LaTE) haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag zur Technikbewertung und zur partizipativen Technikgestaltung im Rahmen von Forschungsprojekten, Publikationen, Vorträgen sowie öffentlichen Veranstaltungen und natürlich auch in der Lehre zu leisten.

Prof. Dr. Karsten Weber






Nachrichten

Logo der Technischen Universität Rzeszów/Polen Im Oktober 2018 wird Prof. Weber für eine Woche an der Technischen Universität Rzeszów/Polen (Politechnika Rzeszowska im. Ignacego Łukasiewicza) als Gastprofessor lehren. Hier finden sich Informationen zu dem Besuch (in polnisch); einen Kurzbericht in deutscher und englischer Sprache finden Sie hier.
Wirtschaftszeitung LogoIn der Juli-Ausgabe 2108 der Wirtschaftszeitung der Mittelbayerischen ist ein Text über CANVAS und ein Interview mit Prof. Weber erschienen.
TATuP LogoIn der Ausgabe 2/2108 der Zeitschrift TATuP wird der Aufsatz Ist automatisiertes Fahren nachhaltig? Entwicklungstendenzen und reale Forschungsüberlegungen angesichts geringer Akzeptanz von Karsten Weber und Sonja Haug erscheinen, der auf den Ergebnissen eines Projekts zu parametrisierten Fahrassistenzsystemen beruht.
Logo des Gemeinsamen BundesausschussesAm 13.06.2018 hat das Kick-off-Meeting des Projekts Analyse und Verbesserung des sektoren- und bereichsübergreifenden Schnittstellen- und Verlegungsmanagements in der Palliativversorgung (Avenue-Pal) in Gießen stattgefunden. Das Projekt wird vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses finanziert, Prof. Weber ist für die ethische Begleitforschung verantwortlich.
Cover des BuchesGerade ist das aus dem NeWiRe-Projekt entstandene Buch von Sonja Haug, Karsten Weber, Matthias Vernim und Edda Currle: Wissen über Reproduktionsmedizin, Wissenstransfer und Einstellungen im Kontext von Migration und Internet. Stuttgart: Franz Steiner, 2018 erschienen.
LOGO des IT Sicherheitsclusters Bayern e.V.Der IT Sicherheitscluster Bayern e.V. hat ein Ethikmanifest formuliert, das die Aktivitäten des Cluster und vor allem der Mitglieder normativ anleiten soll. Karsten Weber hat an der Formulierung des Ethikmanifest mitgewirkt.
LOGO der bpbAm 17.04.2018 wird Prof. Weber an der Veranstaltung TechFutures: Zukunftslabor Digital der bpb 2018 als Tagung für Multiplikatoren auf Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin mit Impuls-Statements & TED & Podiumsdiskussion teilnehmen.
Flyer der VeranstaltungAm 09.04.2018 beginnt die Offene Hochschule als Kooperation der OTH Regensburg und der VHS Regensburg, organisiert vom OTH-Forschungscluster „Ethik, Technologiefolgenforschung und Nachhaltige Unternehmensführung“: Im Sommersemester 2018 lautet das Rahmenthema Wie wollen wir leben? Neue Konzepte für Wohnen und Mobilität in Regensburg. Die Vorträge finden in den Räumen der VHS Regensburg (Haidplatz 8) statt.
CfP TATuP 3/2018Zusammen mit Bernhard Rinke (Universität Osnabrück) und Christian Alwardt wird Karsten Weber die dritte Ausgabe der Zeitschrift TATuP für das Jahr 2018 mit dem Rahmenthema „Drohnen im Spannungsfeld militärischer und ziviler Anwendungen“ herausgeben. Der CfP kann hier aufgerufen werden.
Logo CANVASAm 24. und 25. April 2018 wird der Workshop on Ethics and Cybersecurity in Healthcare in der Techbase Regensburg stattfinden. Das vorläufige Programmm und die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie hier. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos, die Konferenzsprache ist Deutsch.
Cover Pflege & GesellschaftIn der Zeitschrift Pflege & Gesellschaft ist online und offline erschienen: K. Weber: Demografie, Technik, Ethik: Methoden der normativen Gestaltung technisch gestützter Pflege. In: Pflege & Gesellschaft, 22 (4) 2017, DOI: 10.3262/P&G1704338.
Cover Science & Engineering EthicsGerade ist als Online-Version folgender Aufsatz erschienen: W. Reijers, D. Wright, Ph. Brey, K. Weber, R. Rodrigues, D. O'Sullivan, B. Gordijn: Methods for practising ethics in research & innovation: A literature review, critical analysis and recommendations. In: Science and Engineering Ethics, x (y) 2017, DOI: 10.1007/s11948-017-9961-8.
HumaniThesia-Kongress 2017 'Ethik und KI'Die Entwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz ist rasant und brisant zugleich: Die Fortschritte im Bereich des autonomen Fahrens, bei Algorithmen, die für uns entscheiden oder auch die Fähigkeiten von Maschinen, die den Menschen bereits heute übertreffen, werfen viele ethische Fragen auf. Diskutieren Sie mit uns diese Fragen auf dem HumanIThesia-Kongress: Ethik und Künstliche Intelligenz. In interaktiven Workshops besprechen Sie gemeinsam mit Experten aus der Wissenschaft und der Praxis die Chancen und Gefahren von KI. Auf einem Basar lernen Sie konkrete Projekte und Anwendungen kennen, die KI bereits nutzen. In einer abschließenden Podiumsdiskussion fragen wir, wie wir künftig die ethischen Fragen mit der Zivilgesellschaft erörtern können und sollen. Der HumanIThesia-Kongress findet am 28. Oktober 2017 im Weltethos-Institut der Universität Tübingen statt. Er wird in Zusammenarbeit mit der Giordano-Bruno-Stiftung von der Integrata-Stiftung für humane Nutzung der IT ausgerichtet. Nähere Informationen zum Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier.
Cover TATuPIn der ersten Ausgabe der TATuP nach deren Relaunch erscheint der Aufsatz von K. Weber, N. Kleine, Fr. Pallas, M.-R. Ulbricht: Technik zur Unterstützung von Citizen Science und Open Science. Technische und organisatorische Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze. In: TATuP, 26 (1/2) 2017, DOI: 10.14512/tatup.26.1-2.25.
Cover PflegewissenschaftIn Kürze wird ein Aufsatz in der Zeitschrift Pflegewissenschaft erscheinen, der einige wichtige Ergebnisse des TEVA-Projekts des Instituts für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST) dokumentiert: U. Scorna, Chr. Mohr, A. Altenbuchner, S. Haug, K. Weber: Multiprofessionelle Zusammenarbeit innerhalb der pflegerischen Fachberatung für MS-Patient/innen. Eine Evaluation des Einflusses persönlicher, telefonischer und internetbasierter Fachberatungsangebote. In: Pflegewissenschaft 19 (7/8) 2017, DOI: 10.3936/1511. Weiterhin sind folgende Aufsätze positiv gegutachtet worden: S. Haug, M. Vernim, K. Weber: Wissen und Einstellungen zur Reproduktionsmedizin von Frauen mit Migrationshintergrund in Deutschland. In: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie, 14 (4) 2017; online bereits verfügbar ist: L. D'Anna, K. Weber, S. Haug: Wissenstransfer zur Reproduktionsmedizin. Die Rolle des Internets und digitaler sozialer Netzwerke – ein Überblick zum Forschungsstand. In: Prävention und Gesundheitsförderung, x (y) 2017, DOI: 10.1007/s11553-017-0597-y.
Cover Informationelle Selbstbestimmung im digitalen WandelGerade ist der Beitrag „Adieu Einwilligung? Neue Herausforderungen für die informationelle Selbstbestimmung im Angesicht von Big Data-Technologien“ von Max-Robert Ulbricht und Karsten Weber im von Michael Friedewald, Jörn Lamla und Alexander Roßnagel herausgegebenen Sammelband „Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel“ bei Springer erschienen.
Flyer der VeranstaltungAm 20.03.2017 beginnt die Offene Hochschule als Kooperation der OTH Regensburg und der VHS Regensburg, organisiert vom OTH-Forschungscluster „Ethik, Technologiefolgenforschung und Nachhaltige Unternehmensführung“: Im Sommersemester 2017 lautet das Rahmenthema Digitalisierung der Gesundheit. Die Vorträge finden in den Räumen der VHS Regensburg (Haidplatz 8) statt.
Logo der RCHST-FachtagungAm 17. und 18. März 2017 wird an der OTH Regensburg die Fachtagung „Gesundheit im 21. Jahrhundert: Ethische, rechtliche, soziale und technische Aspekte von Gesundheit und Pflege in interdisziplinärer Perspektive“ zur Gründung des Regensburg Center of Health Sciences and Technology (RCHST) stattfinden. Weitere Informationen, Programm und Hinweise zur Anmeldung finden Sie im Flyer und auf der Veranstaltungsseite des Zentrums für Weiterbildung (ZWW) der OTH Regensburg.
Cover Fortschritte in der Wissensorganisation, Band 13Vor einigen Tagen ist der 13. Band aus der Reihe „Fortschritte in der Wissensorganisation“ mit dem Titel „Theorie, Semantik und Organisation von Wissen“ und herausgegeben von Wiesław Babik, H. Peter Ohly und Karsten Weber als Proceedingsband mehrerer Tagungen erschienen.
Logo GI e.V.Im Rahmen der 47. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) vom 25.-29.9.2017 in Chemnitz organisieren Frank Pallas, Karsten Weber, Max-R. Ulbricht und Nadine Kleine den Workshop Socio-Technical Design of the Internet of Things (SoTeDIT). Einreichungen sind über die Tagungsseiten möglich.
Logo Forschungscluster ETNAm 18.01.2017 findet die zweite OTH-Forschungsclusterkonferenz in der Techbase statt. Mitglieder des Forschungsclusters Ethik, Technikfolgenabschätzung, Nachhaltige Unternehmensführung (ETN) werden dabei mehrere Vorträge präsentieren.
Gruppenfoto der TeilnehmerInnen am Forum der Universitätsstädte, TomskVom 23.-25.11.2016 hat in Tomsk/Russland die Tagung First International Forum of University Cities stattgefunden. Prof. Weber hat einen Vortrag mit dem Titel „Case of Regensburg (Germany): A young university in a historic town, how to find synergy“ gehalten. Die Tagung diente dazu, Kooperationsmöglichkeiten zwischen den fünf Tomsker und europäischen Universitäten und Hochschulen auszuloten.
Cover Evangelium und WissenschaftEnde November 2016 ist der Aufsatz Was vom Menschen übrig bleibt: Technologien der Gestaltung und Verbesserung des Menschen in der Zeitschrift Evangelium und Wissenschaft, Jg.37, Ausgabe 2 erschienen.
Logo Brocher FoundationVom 12. bis zum 14. Juni wird die von Markus Christen, Karsten Weber, Dominik Herrmann und Endre Bangerter organisierte und im Rahmen des CANVAS-Projekts stattfindende Tagung Cybersecurity Challenges in Healthcare - Ethical, Legal and Social Aspects, gefördert von der Brocher Foundation, in Genf stattfinden.
Logo Integrata-StiftungDie OTH Regensburg und die Integrata-Stiftung vergeben einen Preis für wissenschaftliche Arbeiten zur humanen Nutzung der IT in der Pflege. Hier finden Sie die Ausschreibung des eCare-Preises, der im Rahmen einer wissenschaftlichen Fachtagung im März 2017 an der OTH Regensburg verliehen werden wird.
Teile des Projektteams CANVASAm 01. September 2016 hat das auf drei Jahre angelegte Projekt CANVAS — Constructing an Alliance for Value-driven Cybersecurity als EU Collaboration and Support Action, gefördert im Rahmen von HORIZON2020, begonnen. 11 Partner aus 7 europäischen Ländern arbeiten darin zusammen. Prof. Weber wird für den Bereich Health Care mitverantwortlich sein. Das Kick-off-Meeting fand am 12. und 13. September in Zürich statt.
Projektteam HaptiVistSeit 01.06.2016 läuft das auf drei Jahre angelegte BMBF-geförderte Forschungsprojekt HaptiVisT - Entwicklung und Evaluierung eines haptisch-visuellen Lernsystems für chirurgische Eingriffe. In diesem Projekt wird ein haptisch-visuelles Trainingssystem für chirurgische Eingriffe an komplexen Knochenstrukturen unter Nutzung klinischer Volumendaten (CT, MRT) realisiert, das als sogenanntes „Serious Game“ mit immersiver Didaktik gestaltet wird. Es bildet damit eine synergistische Ergänzung von vorhandenen Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten an Tiermodellen und füllt die Lücke zwischen „Üben an Patienten“ und realitätsnaher virtueller Interaktion durch ein haptisches und visuelles Lernerlebnis. Das IST übernimmt dabei die ELSA-Begleitforschung.
Cover Philosophie und PhantastikDer von Karsten Weber, Hans Friesen und Thomas Zoglauer gemeinsam herausgegebene Sammelband "Philosophie und Phantastik" mit Beiträgen von Karsten Berr & Hans Friesen („Von der Welt als Fabel zum kosmischen Exil des Denkens“), Arno Görgen & Rudolf Inderst („Die suggestive Kraft des Subjektiven: Utopien in Spielen - Spiele als Utopien“), Rüdiger Vaas („Vierdimensionale Gedankenexperimente - Zeitreisen in der Physik, Philosophie und Science Fiction“), Karsten Weber („Freiheitskonzepte im phantastischen Film und in der phantastischen Literatur“), Klaus Wiegerling („Philosophie, Phantasie und die Weisen des Transzendierens der Realität“) sowie Thomas Zoglauer („Verständigungsprobleme mit Außerirdischen“) ist im Oktober 2016 im Mentis-Verlag erschienen.
Cover Jahrbuch für Recht und EthikDer Aufsatz „Quantified Self, Participatory Sensing und die Grenzen der Regulierung“ von Karsten Weber, Frank Pallas und Max-Robert Ulbricht ist im Jahrbuch für Recht und Ethik (23) 2015 erschienen.
Cover Energie und soziale UngleichheitIn dem Sammelband "Energie und soziale Ungleichheit" ist der Aufsatz „Soziale und planerische Aspekte der energetischen Gebäudemodernisierung. Partizipative Planung, Zielkonflikte und Akzeptanz“ von Sonja Haug, Karsten Weber und Matthias Vernim erschienen.
Cover Handbuch Medien- und InformationsethikIm von Jessica Heesen herausgegebenen Handbuch für Medien- und Informationsethik ist der Beitrag zur „Informationsethik“ von Karsten Weber erschienen.
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information