Lebenslauf

Prof. Dr. phil. habil. Karsten Weber, Ko-Leiter des Instituts für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung

  • Geboren am 15.04.1967 in Hanau/Main-Kinzig-Kreis.
  • Einschulung im Sommer 1973 in Rheinfelden-Herten.
  • Besuch des Gymnasiums in Grenzach-Wyhlen ab Sommer 1977.
  • Abitur am 13.06.1986.
  • Beginn des Studiums der Informatik zum Wintersemester 1986/87 an der Universität Karlsruhe (TH).
  • 01.12.1987 - 31.12.1988 Studentische Hilfskraft am FZI Forschungszentrum Informatik der Universität Karlsruhe.
  • Exmatrikulation mit Ende des Wintersemesters 1988/89.
  • Betriebliche Ausbildung zum EDV-Kaufmann im Januar 1989.
  • Ende der Ausbildung und Kaufmannsprüfung am 06.02.1991.
  • 01.02.1991 - 31.03.1995 Arbeit in der Privatwirtschaft im Bereich Softwareentwicklung und Systemadministration.
  • Beginn des Studiums der Philosophie, Informatik und Soziologie zum Wintersemester 1993/94 an der Universität Karlsruhe (TH).
  • 01.01.1995 - 01.03.1996 Studentische Hilfskraft am Institut für Philosophie der Universität Karlsruhe (TH).
  • 01.01.1995 - 30.09.1999 Freier Mitarbeiter der Siemens AG in Karlsruhe als Autor von Online-Softwaredokumentationen und WWW-Seiten.
  • 25.03.1996 Magisterprüfung und Ende des Studiums mit der Gesamtnote „Sehr Gut“.
  • 01.04.1996 - 31.12.1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Gewaltdarstellungen in den Medien“ an der Universität Karlsruhe (TH).
  • 01.01.1998 - 30.10.1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutsch-Russischen Kolleg Karlsruhe.
  • 22.02.1999 Promotion mit der Gesamtnote „magna cum laude“.
  • 14.12.2003 Probevortrag zum Thema „Der wissenschaftstheoretische Status von Simulationen“.
  • 15.12.2003 Abschluss des Habilitationsverfahrens und Verleihung des Titels „Dr. phil. habil.“.
  • 20.04.2004 Antrittsvorlesung zum Thema „Was ist Bewusstsein? Ideen der analytischen Philosophie und ihre populäre Darstellung in zeitgenössischen Filmen“, Erteilung der Lehrbefugnis für Philosophie und Verleihung des Titels „Privatdozent“.
  • 2004 - 2007 Leiter des Teilprojekts „Internetökonomie und Privatsphäre“, gefördert vom BMBF.
  • 2005 - 2008 Mitglied im Nachwuchsnetzwerk des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (ZiF).
  • 2006 - 2012 Professor für Philosophie an der Universität Opole, Polen.
  • Seit WS 2007/08 Honorarprofessor für Kultur und Technik an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.
  • Winter- und Sommersemester 2008/09 Gastprofessor für Informationsethik und Datenschutz an der Technischen Universität Berlin, Institut für Informatik und Gesellschaft.
  • Winter- und Sommersemester 2009/10 Gastprofessor (als Vertretung der Professur) für Informatik und Gesellschaft an der Technischen Universität Berlin, Institut für Informatik und Gesellschaft.
  • Wintersemester 2010/11 Gastprofessor (als Vertretung der Professur) für Informatik und Gesellschaft an der Technischen Universität Berlin, Institut für Informatik und Gesellschaft.
  • 2013 - 2016 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der OTH Regensburg, vor allem für Technikfolgenabschätzung.
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information