Bücher

  1. S. Haug, K. Weber, M. Vernim, E. Currle: Wissen über Reproduktionsmedizin, Wissenstransfer und Einstellungen im Kontext von Migration und Internet. Stuttgart: Franz Steiner, 2018.
  2. K. Weber, Th. Zoglauer: Verbesserte Menschen. Münster: Alber, 2015. (Rezension: 1, 2, 3, 4)
  3. K. Weber: Das Recht auf Informationszugang. Berlin: Frank & Timme, 2005.
  4. S. Haug, K. Weber: Kaufen, Tauschen, Teilen. Musik im Internet. Frankfurt/Main: Peter Lang, 2002. (Rezension: 1)
  5. H. F. Spinner, M. Nagenborg, K. Weber: Bausteine zu einer neuen Informationsethik. Bodenheim, Berlin: Philo, 2001.
  6. K. Weber: Simulation und Erklärung. Münster et al.: Waxmann, 1999.

Sammelbände und Fachzeitschriftenausgaben

  1. Gastherausgeber (K. Weber zusammen mit B. Rinke, Chr. Alwardt und H. Bernhardt) der TATuP 3/2018, Drohnen im Spannungsfeld militärischer und ziviler Anwendungen.
  2. Th. Zoglauer, K. Weber, H. Friesen (Hsrg.): Technik als Motor der Modernisierung. Münster: Alber, 2018.
  3. W. Babik, H. P. Ohly, K. Weber (Hrsg.): Theorie, Semantik und Organisation von Wissen. Würzburg: Ergon, 2017.
  4. K. Weber, H. Friesen, Th. Zoglauer (Hrsg.): Philosophie und Phantastik. München: Mentis, 2016 (Rezension: Das Science Fiction Jahr 2017, 1).
  5. K. Weber, D. Frommeld, A. Manzeschke, H. Fangerau (Hrsg.): Technisierung des Alltags – Beitrag für ein gutes Leben? Stuttgart: Steiner, 2015. (Rezension: 1)
  6. D. Aleksandrowicz, K. Weber (Hrsg.): Kulturwissenschaften im Blickfeld der Standortbestimmung, Legitimierung und Selbstkritik. Berlin: Frank & Timme, 2007.
  7. Gastherausgeber (K. Weber zusammen mit D. Cerqui und J. Weber) der Ausgabe 06/2006 "Ethics in Robotics" des Online-Journals IRIE - International Review of Information Ethics.
  8. Gastherausgeber (K. Weber zusammen mit R. Capurro) der Ausgabe Juni 2005 des CSI (Computer Society of India) Communications Issue Information Ethics.
  9. K. Weber, M. Nagenborg, H. F. Spinner (Hrsg.): Wissensarten, Wissensordnung, Wissensregime. Beiträge zum Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung. Opladen: Leske+Budrich, 2002.

Editorial Boards und wissenschaftliche Beiräte

  1. Mitglied im Editorial Board des Online-Journals IRIE - International Review of Informations Ethics.
  2. Ständiger Mitarbeiter im Editorial Board der Zeitschrift ETHICA.
  3. Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der polnischen Fachzeitschrift Zardądzanie i Marketing / Modern Management Review.
  4. Mitglied des Editorial Advisory Board Bioethics, Cambridge Scholars.
  5. Mitglied des Editorial Boards des International Journal of Ethical Theory and Practice (IJETP).

Aufsätze in Fachzeitschriften

  1. K. Weber, M. Loi, M. Christen, N. Kleine: Digital medicine, cybersecurity and ethics: An uneasy relationship. Erscheint in: American Journal of Bioethics, DOI: 10.1080/15265161.2018.1498935.
  2. K. Weber: Technik in der Pflege: Was war und ist; was wird, soll, darf, muss sein? In: Evangelium und Wissenschaft, 39 (1) 2018.
  3. W. Reijers, D. Wright, Ph. Brey, K. Weber, R. Rodrigues, D. O'Sullivan, B. Gordijn: Methods for practising ethics in research & innovation: A literature review, critical analysis and recommendations. In: Science and Engineering Ethics, x (y) 2017, DOI: 10.1007/s11948-017-9961-8.
  4. A. Altenbuchner, S. Haug, R. Kretschmer Rainer, K. Weber: How to Measure Physical Motion and the Impact of Individualized Feedback in the Field of Rehabilitation of Geriatric Trauma Patients. Studies in Health Technology and Informatics, (248) 2018, DOI: 10.3233/978-1-61499-858-7-226.
  5. K. Weber: Demografie, Technik, Ethik: Methoden der normativen Gestaltung technisch gestützter Pflege. In: Pflege & Gesellschaft, 22 (4) 2017, DOI: 10.3262/P&G1704338.
  6. S. Haug, M. Vernim, K. Weber: Wissen und Einstellungen zur Reproduktionsmedizin von Frauen mit Migrationshintergrund in Deutschland. In: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie, 14 (4) 2017.
  7. K. Weber, N. Kleine, Fr. Pallas, M.-R. Ulbricht: Technik zur Unterstützung von Citizen Science und Open Science. Technische und organisatorische Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze. In: TATuP, 26 (1/2) 2017, DOI: 10.14512/tatup.26.1-2.25.
  8. M. Christen, B. Gordijn, K. Weber, I. van de Poel, E. Yaghmaei: A Review of Value-Conflicts in Cybersecurity. In: Orbit, 1 (1), 2017. DOI: 10.29297/orbit.v1i1.28.
  9. K. Weber, Fr. Pallas, M.-R. Ulbricht: Quantified Self, Participatory Sensing und die Grenzen der Regulierung. In: Jahrbuch für Recht und Ethik, (23) 2015.
  10. K. Weber: Promoting individual well-being, increasing social welfare and securing genetic diversity simultaneously: it is a matter of degree. In: American Journal of Bioethics, 15 (6) 2015, DOI:10.1080/15265161.2015.1028660.
  11. M. Świgoń, K. Weber: Managing Knowledge and Information by Students. In: Journal for Information & Knowledge Management, 13 (4) 2014, DOI: 10.1142/S0219649214500300.
  12. K. Weber: Normative Herausforderungen an Technik für die Pflege im Alter. In: Hauswirtschaft und Wissenschaft. Europäische Zeitschrift für Haushaltsökonomie, Haushaltstechnik und Sozialmanagement, 62 (3) 2014.
  13. K. Weber: Is there really a concept called "inherent ethical concern"? A comment on Johansson, Kanje, Garwicz, Halldenius & Schouenborg. In: American Journal of Bioethics Neuroscience, 5 (1) 2014, DOI: 10.1080/21507740.2013.868377.
  14. K. Weber: Ökonomische Überlegungen zum Wissenschaftsbetrieb: Immaterialgüterrechte, Wissensallmende und Informationsnachhaltigkeit. In: Modern Management Review / Dawna Nazwa – Zardądzanie i Marketing, 20 (4) 2013, DOI: 10.7862/rz.2013.hss.55.
  15. K. Weber: Vorausschau und Regulierung von Innovationsprozessen im Bereich der ubiquitären Informations- und Kommunikationstechnologie. In: Modern Management Review / Dawna Nazwa – Zardądzanie i Marketing, 20 (3) 2013, DOI: 10.7862/rz.2013.mmr.39.
  16. K. Weber: Internet = Demokratie? In: Ethica, 21 (4) 2013.
  17. K. Weber: What is it like to encounter an autonomous artificial agent? In: AI & Society, 28 (4) 2013, DOI: 10.1007/s00146-013-0453-3.
  18. A. Manzeschke, K. Weber, H. Fangerau, E. Rother, Fr. Quack, K. Dengler, U. Bittner: Letter to the Editor: An ethical evaluation of telemedicine applications must consider four major aspects – A comment on Kidholm et al. In: International Journal of Technology Assessment in Health Care, 29 (1) 2013, DOI: 10.1017/S0266462312000773.
  19. K. Weber, U. Bittner, A. Manzeschke, E. Rother, Fr. Quack, K. Dengler, H. Fangerau: Taking patient privacy and autonomy more seriously: Why an Orwellian account is not sufficient. In: American Journal of Bioethics, 12 (9) 2012, DOI: 10.1080/15265161.2012.699147.
  20. K. Weber, S. Haug: Geocaching und Raumnutzung. Freizeitbeschäftigung mit Konfliktpotenzial. In: Standort - Zeitschrift für angewandte Geographie, 36 (1) 2012, DOI: 10.1007/s00548-012-0195-3.
  21. K. Weber: Information Ethics in a Different Voice, Or: Back to the Drawing Board of Intercultural Information Ethics. In: IRIE – International Review of Information Ethics, 13 (1) 2010.
  22. C. Orwat, O. Raabe, E. Buchmann, A. Anandasivam, J.-Chr. Freytag, N. Helberger, K. Ishii, B. Lutterbeck, D. Neumann, Th. Otter, F. Pallas, R. Reussner, P. Sester, K. Weber, R. Werle: Software als Institution und ihre Gestaltbarkeit. In: Informatik Spektrum 33 (6) 2010, DOI: 10.1007/s00287-009-0404-z.
  23. K. Weber, R. Drüeke: Konvergente Medien, Fragmentierung der Öffentlichkeit und medienethische Anmerkungen. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 12 (1) 2010.
  24. K. H. Rödiger, K. Weber: ... und noch einmal: Was ist I&G? Ein Blick zurück zur Klärung einer aktuellen Frage. In: FIfF Kommunikation, 27 (1) 2010.
  25. K. Weber, M. Nagenborg, R. Drüeke, O. Langewitz: Ubiquitous Media - Ökonomische und technische Rahmung sozialer Handlungsmöglichkeiten. In: Merz Medien + Erziehung, Zeitschrift für Medienpädagogik, 53 (6) 2009.
  26. K. Weber, R. Drüeke, O. Langewitz, M. Nagenborg: Konvergente Medien - Integration oder Fragmentierung von Öffentlichkeit? In: Merz Medien + Erziehung, Zeitschrift für Medienpädagogik, 53 (6) 2009.
  27. K. Weber: Global verteilte Gemeinschaften statt globaler Gesellschaft. In: iz3w - Zeitschrift zwischen Nord und Süd, Ausgabe 315, 'Digitale Welten', Nov./Dez. 2009.
  28. K. Weber: Die Evolution von I&G oder: Die Mühen der Ebene - Eine Antwort auf Karl-Heinz Rödiger. In: FIfF Kommunikation, 26 (3) 2009.
  29. K. Weber: Terahertzscanner: Anwendungen und offene Fragen. In: EMF Monitor - Elektromagnetische Felder, Umwelt und Gesundheit, 14 (3) 2009.
  30. K. Weber: 'Don't be evil' – Ein kritischer Blick auf die moralische Selbstregulierung von Suchmaschinen mithilfe von Ethikcodizes. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 1 (11) 2009.
  31. R. Drüeke, K. Weber: Politische Kommunikation im Web 2.0 – konzeptionelle Überlegungen zu einem (nicht völlig) neuen Phänomen. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 1 (10) 2008.
  32. R. Drüeke, S. Haug, W. Keller, K. Weber: "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?" – Privatsphäre und die Nutzung digitaler mobiler Endgeräte in interpersonalen Beziehungen. In: Merz Medien + Erziehung, Zeitschrift für Medienpädagogik, 51 (6) 2007.
  33. K. Weber: Erklärung historischer Abläufe mit Computersimulationen. In: Historical Social Research/Historische Sozialforschung, HSR 32 (4) 2007, Sonderheft „Neue Politische Ökonomie“.
  34. K. Weber: Plädoyer für unlimitierte Meinungsfreiheit als Grundlage einer europäischen Medienethik. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 1 (9) 2007.
  35. K. Weber: Simulationen in den Sozialwissenschaften. In: Journal for General Philosophy of Science, 38 (1) 2007. DOI: 10.1007/s10838-006-9011-8.
  36. K. Weber: Entwicklung und digitale Spaltung – Zusammenhänge und Prioritäten. In: PROKLA 145 Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, Heft „Ökonomie der Technik“, 36 (4) 2006.
  37. K. Weber: The Next Step: Privacy Invasions by Biometrics and ICT Implants. Ubiquity. An ACM IT Magazine and Forum 7 (45) November 21, 2006 - November 27, 2006, DOI: 10.1145/1187566.1187567.
  38. K. Weber: Bilder lügen nicht – aber sie sagen oft auch nicht die Wahrheit. Simulationen in Dokumentationen und im Bildungs- und Wissenschaftsfernsehen. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 1 (8) 2006.
  39. K. Weber: Privacy invasions. In: EMBO Reports, Science and Society Special Issue „Science and Security“, 7/2006, DOI: 10.1038/sj.embor.7400684.
  40. K. Weber: Privatsphäre und Datenschutz in Europa. In: FIfF Kommunikation 23 (2) 2006.
  41. M. Nagenborg, K. Weber: Der Wandel der Medienanbieter und die Notwendigkeit eines Paradigmenwechsels in der Medienethik. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie und Medienethik, 1 (7) 2005.
  42. K. Weber, R. Capurro: Guest Editorial. In: CSI Communications, Special Issue on „Information Ethics“, June 2005.
  43. K. Weber: Mobile Access to Information: Some Questions. In: CSI Communications, Special Issue on „Information Ethics“, June 2005.
  44. K. Weber: Social Aspects of Non-Proprietary Software. IRIE – International Review of Information Ethics, 2 (2) 2004.
  45. M. Nagenborg, K. Weber: Wer und wo bist Du, wenn Du über das Internet sprichst? In: Information: Wissenschaft und Praxis, 55 (8) 2004.
  46. K. Weber: Die Schließung der digitalen Spaltung – Anspruch und Wirklichkeit. In: Ethica, 12 (2) 2004.
  47. P. Bittner, R. Capurro, W. Coy, E. Hornecker, C. Kurz, K.-H. Rödiger, B. Schinzel, U. Twisselmann, R. Vollmar, K. Weber, A. Winter, C. Winter: Ethische Leitlinien der GI. Entwurf des Arbeitskreises "Verantwortung". In: Informatik Spektrum, 26 (6) 2003, DOI: 10.1007/s00287-003-0346-9.
  48. K. Weber: Grenzen von Ethikcodizes. In: Kriterion – Zeitschrift für Philosophie, 15/2002.
  49. K. Weber: Der Mythos von der globalen Wissensgesellschaft. In: Ethica, 9 (2) 2001.
  50. K. Weber: Die Sozionik und das Soziale. In: KI, 4/99.

Aufsätze in Sammelbänden

  1. K. Weber: Computer als omnipotente Herrschaftsinstrumente: Hoffnungen, Ängste und realer Wandel in Politik und Gesellschaft. Erscheint in: Th. Zoglauer, K. Weber, H. Friesen (Hsrg.): Technik als Motor der Modernisierung. Münster: Alber, 2018.
  2. K. Weber, Th. Zoglauer: Maschinenethik und Technikethik. In: O. Bendel (Hrsg.): Handbuch Maschinenethik. Berlin: Springer, 2018.
  3. N. Kleine, M.-R. Ulbricht, K. Weber, Fr. Pallas: Participatory Sensing und Wearable Technologies als partizipative Formen der Datengenerierung im Internet of Things: Potenziale, Herausforderungen und erste Lösungsansätze. In: M. Decker, R. Lindner, St. Lingner, C. Scherz, M. Sotoudeh (Hrsg.): 'Grand Challenges' meistern – der Beitrag der Technikfolgenabschätzung. Baden-Baden: Nomos, 2018.
  4. K. Weber, A. Wackerbarth: Methoden der ethischen Evaluierung digitalisierter Dienstleistungen in der Pflege. In: M. Pfannstiel, S. Krammer, W. Swoboda (Hrsg.): Digitalisierung von Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Berlin: Springer, 2017.
  5. M.-R. Ulbricht, K. Weber: Adieu Einwilligung? Neue Herausforderungen für die informationelle Selbstbestimmung im Angesicht von Big Data-Technologien. In: M. Friedewald, J. Lamla, A. Roßnagel (Hrsg.): Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel. Wiesbaden: Springer, 2017, DOI: 10.1007/978-3-658-17662-4_16.
  6. M. Świgoń, K. Weber: Knowledge and Information Management by Individuals – A Report on Empirical Research among German Students. In: W. Babik, H. P. Ohly, K. Weber (Hrsg.): Theorie, Semantik und Organisation von Wissen. Würzburg: Ergon, 2017.
  7. K. Weber: Freiheitskonzepte im phantastischen Film und in der phantastischen Literatur. In: K. Weber, H. Friesen, Th. Zoglauer (Hrsg.): Philosophie und Phantastik. München: Mentis, 2016.
  8. K. Weber: Informationsgerechtigkeit. In: J. Heesen (Hrsg.): Handbuch für Medien- und Informationsethik. Stuttgart: J. B. Metzler, 2016.
  9. R. Drüeke, K. Weber: Watchdog Journalism. In: Deutscher Fachjournalisten-Verband (Hrsg.): Journalistische Genres. UVK Konstanz, 2016.
  10. K. Weber: Ökonomisierung als Triebkraft zur Anwendung der angewandten Ethik. In: M. Maring (Hrsg.): Die Zukunft der Bereichsethiken. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 2016.
  11. K. Weber: Science Wars – Remarks from a Critical Rationalist's Point of View. In: I. Jarvie, K. Milford, D. Miller (eds.): Karl Popper: A Centenary Assessment. Volume II: Epistemology and Metaphysics. London: College Publications, 2016 (Wiederveröffentlichung der Sammelbände von 2006).
  12. S. Haug, K. Weber, M. Vernim: Soziale Aspekte der energetischen Gebäudemodernisierung – Partizipative Planung und Akzeptanz. In: K. Großmann, A. Schaffrin (Hrsg.): Energie und soziale Ungleichheit: Zur gesellschaftlichen Dimension der Energiewende in Deutschland und Europa. Berlin et al.: Springer, 2016, DOI: 10.1007/978-3-658-11723-8_22.
  13. K. Weber, A. Wackerbarth: Partizipative Gestaltung verlässlicher Assistenzsysteme für die Pflege alter und hochbetagter Menschen. In: D. W. Cunningham, P. Hofstedt, Kl. Meer, I. Schmitt, Ingo (Hrsg.): Informatik'2015: Informatik, Energie und Umwelt. Lecture Notes on Informatics P-246. Bonn: Gesellschaft für Informatik, 2015.
  14. K. Weber, A. Wackerbarth: Partizipative Technikgestaltung altersgerechter Wohnumgebungen. In: G. Marquardt (Hrsg.): MATI: Mensch-Architektur-Technik-Interaktion für demografische Nachhaltigkeit. Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2015.
  15. S. Haug, K. Weber: Vertrauen, Kontrolle und Privatsphäre in engen sozialen Beziehungen und die Wirkungen moderner Informations- und Kommunikationstechnologie. In: P. Grimm, T. O. Keber, O. Zöllner (Hrsg.): Anonymität und Transparenz in der Digitalen Gesellschaft. Stuttgart: Steiner, 2015.
  16. K. Weber: (Alp)Traum und Wirklichkeit: Bilder des Menschen und Technikvisionen des Enhancement. In: K. Weber, Th. Zoglauer: Verbesserte Menschen. Münster: Alber, 2015.
  17. K. Weber: MEESTAR: Ein Modell zur ethischen Evaluierung sozio-technischer Arrangements in der Pflege- und Gesundheitsversorgung. In: K. Weber, D. Frommeld, A. Manzeschke, H. Fangerau (Hrsg.): Technisierung des Alltags – Beitrag für ein gutes Leben? Stuttgart: Steiner, 2015.
  18. K. Weber: Alternative Benutzerschnittstellen als Möglichkeit der Kompensation sensorischer Handicaps. In: Fr. Kerkmann, D. Lewandowski (Hrsg.): Barrierefreie Informationssysteme: Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderung in Theorie und Praxis. Berlin: de Gruyter, 2015.
  19. K. Weber, A. Wackerbarth: Partizipative Technikgestaltung altersgerechter Assistenzsysteme als Verfahren der angewandten Ethik. In: M. Maring (Hrsg.): Vom Praktisch-Werden der Ethik. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 2015.
  20. K. Weber: Is there anybody out there? On our disposition and the (pretended) inevitableness to anthropomorphize machines. In: M. Gutmann, M. Decker (Hrsg.): Evolutionary Robotics, Organic Computing and Adaptive Ambience: Epistemological and Ethical Implications of Technomorphic Descriptions of Technologies. Münster: LIT, 2014.
  21. K. Weber: Soziale, anthropologische, technikwissenschaftliche und normative Voraussetzungen für den Technikeinsatz in der Pflege. In: M. Schlich (Hrsg.): Aktuelle Technik im Haushalt. Perspektiven und Chancen für Hauswirtschaft und Haushaltswissenschaft. Aachen: Shaker Verlag, 2014.
  22. H. P. Ohly, K. Weber: Informationsquellen und Informationsaustausch. In: J. Blasius, N. Baur (Hrsg.): Handbuch der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: VS Verlag, 2014.
  23. K. Weber: Ist da jemand? Über unsere Bereitschaft und die Unvermeidbarkeit Maschinen zu vermenschlichen. In: W.-A. Liebert, St. Neuhaus, D. Paulus, U. Schaffers (Hrsg.): Künstliche Menschen. Transgressionen zwischen Körper, Kultur und Technik. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2014.
  24. K. Weber: Wider die Medienethik als Professionsethik: Der Versuch einer Verankerung in der politischen Philosophie. In: M. Maring (Hrsg.): Bereichsethiken im interdisziplinären Dialog. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 2014.
  25. K. Weber: Wie es ist einem autonomen artifiziellen Agenten zu begegnen. In: M. Horbach (Hrsg.): Informatik'2013: Informatik angepasst an Menschen, Organisation und Umwelt. Lecture Notes on Informatics P-220, 2013.
  26. K. Weber: Internet. In: A. Grunwald (Hrsg.): Handbuch Technikethik. Stuttgart: Metzler, 2013.
  27. K. Weber, R. Drüeke: Suchmaschinen, Politik und Regulierung: Werkzeug, Objekt und Subjekt. In: D. Lewandowski (Hrsg.): Handbuch Internet-Suchmaschinen, Band III. Heidelberg: Akademische Verlagsanstalt AKA, 2013.
  28. K. Weber: Informationsnachhaltigkeit. Vom schwierigen Umgang mit Informationsgütern. In: H. P. Ohly (Hrsg.): Wissen - Wissenschaft - Organisation. Proceedings zur ISKO 2009. Würzburg: Ergon, 2013.
  29. K. Weber: Die Aufgabe eines negativen Rechts als Reaktion auf sozialen und technischen Wandel: Die Post-Privacy-Bewegung als falsche Antwort auf eine drängende gesellschaftliche Herausforderung. In: Fr. A. Kurbacher, A. Igiel, F. von. Boehm (Hrsg.): Inversion. Öffentlichkeit und Privatsphäre im Umbruch. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2013.
  30. K. Weber: Globale Wissensallmende und Informationsnachhaltigkeit. In: M. Maring (Hrsg.): Globale öffentliche Güter in interdisziplinären Kontexten. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing, 2012.
  31. K. Weber: New Mobile Devices and Surveillance: Questions Concerning Epistemology and Some New Challenges for Privacy and Data Protection. In: D. Kolb, A. Sh. Salman, B. Druzin (eds.): Postmodern Quests in Applied Philosophy. Iasi: Editura Lumen, 2012.
  32. K. Weber: Informationsgerechtigkeit umsetzen. In: A. Schüller-Zwirlein, N. Zillien (Hrsg.): Informationsgerechtigkeit. Theorie und Praxis der gesellschaftlichen Informationsversorgung. Berlin: de Gruyter, 2012.
  33. K. Weber: Ubiquitäre Informations- und Kommunikationstechnologie: Grenzen der Voraussehbarkeit und Gestaltung. In: M. Decker, A. Grunwald, M. Knapp (Hrsg.): Der Systemblick auf Innovation - Technikfolgenabschätzung in der Technikgestaltung. Berlin: Edition Sigma, 2012.
  34. K. Weber: Zivilgesellschaft und Medienethik. Eine unbegründete Hoffnung. In: A. Filipović, M. Jaeckel, Chr. Schicha (Hrsg.): Medien- und Zivilgesellschaft. Weinheim: Juventa (Kommunikations- und Medienethik, 1), 2012.
  35. K. Weber: Vom Nutzen und Schaden der Religion für freiheitliche Gesellschaften. In: D. Aleksandrowicz, M. Czapara (Hrsg.): Religion, Ethics and Public Education - Religion, Ethik und öffentliche Bildung - Religia, etyka i edukacja publiczna. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2012.
  36. K. Weber: Bottom-Up Mixed-Reality: Emergente Entwicklung, Unkontrollierbarkeit und soziale Konsequenzen. In: Kl. Rebensburg (Hrsg.): Web, Film, Medien, Computer - Wirklichkeit und Visionen der Informationsgesellschaft. Neue Medien und Technologien der Informationsgesellschaft. Berlin: Universitätsverlag der TU Berlin, 2011.
  37. K. Weber: Suchmaschinen und die Repräsentation von Kultur: Zwischen Markt und Gerechtigkeit. G. Banse, I. Krebs (Hrsg.): Kulturelle Diversität und Neue Medien. Berlin: Trafo, 2011.
  38. K. Weber: Search Engine Bias. In: In: D. Lewandowski (Hrsg.): Handbuch Internet-Suchmaschinen, Band II. Heidelberg: Akademische Verlagsanstalt AKA, 2011.
  39. K. Weber: New Methods in Human Subjects Research: Do We Need a New Ethics? In: German Data Forum (RatSWD) (Hrsg.): Building on Progress: Expanding the Research Infrastructure for the Social, Economic, and Behavioral Sciences, Band 2: Opladen & Farmington Hills: Budrich UniPress, 2011.
  40. K. Weber: Reichweite und Grenzen der Technikfolgenabschätzung und Technikgestaltung. In: St. Lingner, B. Lutterbeck, F. Pallas (Hrsg.): Die Zukunft der Räume. Gesellschaftliche Fragen auf dem Weg zur Ambient Intelligence. Graue Reihe, Bd. 50. Europäische Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH, 2010.
  41. K. Weber: Von den Grenzen der "grenzenlosen" Freiheit der elektronischen Möglichkeiten - Wo bleibt der Mensch? In: Informationes Theologiae Europae - Internationales ökumenisches Jahrbuch der Theologie, Jg. 15, 2006 (erschienen 2010).
  42. K. Weber: Computersimulationen als Weltmodelle. Wissenschaftstheoretische Anmerkungen zur Nutzung von Modellen und Simulationen in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften. In: H. Schröder, U. Bock (Hrsg.): Semiotische Weltmodelle. Münster: LIT, 2010.
  43. K. Weber: "Beim Essen lasse ich mir nicht reinreden" - Essen und Autonomie. In: C. Hoffstadt, F. Peschke, A. Schulz-Buchta, M. Nagenborg (Hrsg.): Gastrosophical Turn. Essen zwischen Medizin und Öffentlichkeit. Bochum, Freiburg i. Br.: Projekt-Verlag, 2009.
  44. K. Weber: Anything goes? Ethisch sensible Problemfelder in der digital vernetzten Wirtschaft. In: D. Aufderheide, M. Dambrowski (Hrsg.): Internetökonomie und Ethik. Wirtschaftsethische und moralökonomische Perspektiven des Internets. Volkswirtschaftliche Schriften, Heft 556. Berlin: Duncker & Humblot, 2009.
  45. K. Weber: Moral und Suchmaschinen. In: D. Lewandowski (Hrsg.): Handbuch Internet-Suchmaschinen. Nutzerorientierung in Wissenschaft und Praxis. Heidelberg: Akademische Verlagsanstalt AKA, 2009.
  46. K. Weber: Wer bestimmt über die technische Selbstmodifikation der Person? In: M. Fürst, W. Gombocz, Chr. Hiebaum (Hrsg.): Gehirne und Personen. Beiträge zum 8. Internationalen Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie in Graz. Frankfurt/Main et al.: Ontos, 2008.
  47. K. Weber: Filme und Internet – Marktchancen und soziale Konsequenzen. In: O. Langewitz (Hrsg.): Film und Internet. Über die Nutzung von Film- und Videocontent im Web 2.0. Göttingen: Cuvillier, 2008.
  48. K. Weber: Ethics in the Assessment of Technological Consequences. In: J. Shan, G. Shaaoping, W. Jung (eds.): Applied Ethics: Economy, Science-Technology and Culture. Peking: Renmin, 2008 (chinesische Übersetzung, englischer Abstract).
  49. K. Weber: Grounds for Information Ethics. In: J. Shan, G. Shaaoping, W. Jung (eds.): Applied Ethics: Economy, Science-Technology and Culture. Peking: Renmin, 2008 (chinesische Übersetzung, englischer Abstract).
  50. K. Weber: Roboter und Künstliche Intelligenz in Science Fiction-Filmen: Vom Werkzeug zum Akteur. In: J. Fuhse (Hrsg.): Technik und Gesellschaft in der Science Fiction. Münster: LIT, 2008.
  51. K. Weber: Erkenntniswege in der Wissenschaft. In: H. Daub (Hrsg.): Grenzen menschlicher Existenz. Klimawandel – Menschenwürde – Unschärferelation. Fulda: Michael-Imhof, 2008.
  52. K. Weber: Ethikcodizes für die Wissensorganisation. In: H. P. Ohly, S. Netscher, K. Mitgutsch (Hrsg.): Kompatibilität, Medien und Ethik in der Wissensorganisation. Würzburg: Ergon, 2008.
  53. K. Weber: Informationsethik und technisierte Überwachung. In: S. Gaycken, C. Kurz (Hrsg.): 1984.exe – Gesellschaftliche, politische und juristische Aspekte moderner Überwachungstechnologien. Bielefeld: Transcript, 2008.
  54. K. Weber: Closing the Digital Divide – lokal, nicht global. In: A. Bora, St. Bröchler, M. Decker (Hrsg.): Technology Assessment in der Weltgesellschaft. Berlin: Edition Sigma, 2007.
  55. K. Weber: Freie Meinungsäußerung als Frage und Aufforderung. In: B. Debatin (Hrsg.): Der Karikaturenstreit und die Pressefreiheit: Wert- und Normenkonflikte in der globalen Medienkultur. Münster: LIT, 2007.
  56. M. Nagenborg, K. Weber: Ubiquitous Computing, Pervasive Computing, Ambient Intelligence ... Surveillance and Control? In: R. Koschke et al. (Hrsg.): Informatik 2007 – Informatik trifft Logistik, Band 1 der Proceedings zur 37. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik GI e.V., 2007.
  57. R. Drüeke, S. Haug, W. Keller, K. Weber: Verhalten und Einstellungen zum Mobiltelefonieren. In: R. Koschke et al. (Hrsg.): Informatik 2007 – Informatik trifft Logistik, Band 1 der Proceedings zur 37. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik GI e.V., 2007.
  58. K. Weber, R. Drüeke, A. Schulz: Mobile ICT in public spaces and its impact on privacy. In: H. J. Miller (ed.): Societies and Cities in the Age of Instant Access. Springer, 2007, DOI: 10.1007/1-4020-5427-0_13.
  59. K. Weber, D. Aleksandrowicz: Kulturwissenschaften: auf dem Weg zu einer erneuten Spaltung der Wissenschaft? In: D. Aleksandrowicz, K. Weber (Hrsg.): Kulturwissenschaften im Blickfeld der Standortbestimmung, Legitimierung und Selbstkritik. Berlin: Frank & Timme, 2007.
  60. K. Weber: Science Wars or the Need for a Non-Dogmatic Defense of Realism. In: D. Aleksandrowicz, K. Weber (Hrsg.): Kulturwissenschaften im Blickfeld der Standortbestimmung, Legitimierung und Selbstkritik. Berlin: Frank & Timme, 2007.
  61. K. Weber: Wer bestimmt über den Tod? Interventionsrechtete von Familienangehörigen und anderen Personen. In: S. Rothärmel, K. W. Schmidt, G. Wolfslast (Hrsg.): Familie versus Patientenautonomie? Zur Rolle der Familie bei Behandlungsentscheidungen. Arnoldsheiner Texte, Nr. 138. Frankfurt/Main: Haag+Herchen, 2006.
  62. K. Weber: Science Wars – Remarks from a Critical Rationalist's Point of View. In: I. Jarvie, K. Milford, D. Miller (eds.): Karl Popper: A Centenary Assessment. Volume II: Epistemology and Metaphysics. Aldershot et al.: Ashgate, 2006. - K. Weber, R. Drüeke, A. Schulz: Mobiler Wissenszugang: Digital Rights Management vs. Privacy. In: H. P. Ohly, J. Sieglerschmidt, Chr. Swertz (Hrsg.): Wissensorganisation und Verantwortung. Gesellschaftliche, ökonomische und technische Aspekte. Würzburg: Ergon 2006.
  63. K. Weber: Der Preis der Informationsfreiheit. In: H.-G. Gräbe (Hrsg.): Wissen und Bildung in der modernen Gesellschaft. Leipzig: Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V., 2005.
  64. K. Weber: Computersimulationen im Entdeckungszusammenhang. In: G. Abel (Hrsg.): Kreativität. Proceedings des XX. Deutschen Kongresses für Philosophie 2005. TU Berlin, 26.-30. September 2005. Berlin: Universitätsverlag der TU Berlin, 2005.
  65. K. Weber, R. Drüeke: Privacy, personal data protection, and the need to differentiate. In: Ph. Brey, Fr. Grodzinsky, L. Introna (eds.): Ethics of New Information Technology. Proceedings of the 6th International Conference of Computer Ethics: Philosophical Enquiries (CEPE2005). Enschede/The Netherlands, Center for Telematics and Information Technology, 2005.
  66. K. Weber: Die andere Seite der Verteilungsgerechtigkeit. In: O. Neumaier, Cl. Sedmak, M. Zichy (Hrsg.): Philosophische Perspektiven. Beiträge zum VII. Österreichischen Kongress für Philosophie. Frankfurt/Main, Lancaster: Ontos, 2005.
  67. K. Weber, S. Haug: Demographische Entwicklung, Rationierung und (intergenerationelle) Gerechtigkeit – ein Problembündel der Gesundheitsversorgung. In: J. C. Joerden, J. N. Neumann (Hrsg.): Medizinethik 5. Studien zur Ethik in Ostmitteleuropa, Band 8. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang, 2005.
  68. K. Weber: Aufgaben für eine globale Wissensgesellschaft oder "Welcome to the new IT?". In: Chr Lehner, H. P. Ohly, G. Rahnstorf (Hrsg.): Wissensorganisation und Edutainment: Wissen im Spannungsfeld von Gesellschaft, Gestaltung und Industrie. Würzburg: Ergon, 2004.
  69. K. Weber: Der wissenschaftstheoretische Status von Simulationen. In: U. Frank (Hrsg.): Wissenschaftstheorie in Ökonomie und Wirtschaftsinformatik. Theoriebildung und -bewertung, Ontologien, Wissensmanagement. Wiesbaden: DUV, 2004.
  70. K. Weber: Philosophische Grundlagen und mögliche Entwicklungen der Open Source- und Free Software-Bewegung. In: B. Lutterbeck, R. Gehring (Hrsg.): Open Source Jahrbuch 2004. Zwischen Softwareentwicklung und Gesellschaftsmodell. Berlin: Lehmanns Media, 2004.
  71. K. Weber: Formen der Interdisziplinarität. In: H. D. Kittsteiner (Hrsg.): Was sind Kulturwissenschaften? 13 Antworten. München: Wilhelm Fink, 2004.
  72. K. Weber: Non-proprietäre Software und Geschenkökonomie: Lösungen für die digitale Spaltung? In: R. M. Scheule, R. Capurro, Th. Hausmanninger (Hrsg.): Vernetzt gespalten. Der Digital Divide in ethischer Perspektive. München: Fink, 2004.
  73. K. Weber: Digitale Spaltung? Informationsgerechtigkeit! In: R. M. Scheule, R. Capurro, Th. Hausmanninger (Hrsg.): Vernetzt gespalten. Der Digital Divide in ethischer Perspektive. München: Fink, 2004.
  74. P. Bittner, E. Hornecker, U. Twisselmann, K. Weber: Die berufliche Situation informatisch Handelnder in der ethischen Reflexion. In: Kl. Dittrich et al. (Hrsg.): Informatik 2003 – Innovative Informatikanwendungen, Band 2 der Proceedings zur 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik GI e.V., 2003.
  75. K. Weber: Ethische Leitlinien: inhaltlich oder prozedural? In: Kl. Dittrich et al. (Hrsg.): Informatik 2003 – Innovative Informatikanwendungen, Band 2 der Proceedings zur 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik GI e.V., 2003.
  76. K. Weber: Ethnische Minderheiten und das Recht auf freie Meinungsäußerung. In: D. Busch, I. Panasiuk, H. Schröder (Hrsg.): Medientransformationsprozesse, Gesellschaftlicher Wandel und Demokratisierung in Osteuropa. Frankfurt/Main: Peter Lang, 2003.
  77. K. Weber: Medienethik und politische Ethik – der Versuch einer Grundlegung. In: B. Debatin, R. Funiok (Hrsg.): Kommunikations- und Medienethik. Grundlagen – Ansätze – Anwendungen. Konstanz: UVK, 2003.
  78. K. Weber: E-Society – Sie werden es erleben ... In: L. Beyer, D. Frick, A. Gadatsch, I. Maucher, H. Paul (Hrsg.): Vom E-Business zur E-Society. New Economy im Wandel. München, Mering: Rainer Hampp, 2003.
  79. S. Haug, K. Weber: Kaufen oder Tauschen? Reziprozität und rationales Handeln bei Tauschvorgängen unter Freunden und in Internet-Tauschbörsen. In: Jahrbuch für Handlungs- und Entscheidungstheorie 2/2002. Opladen: Leske+Budrich, 2003.
  80. K. Weber: Soziale Aspekte non-proprietärer Software. In: P. Fischer, Chr. Hubig, P. Koslowski (Hrsg.): Wirtschaftsethische Fragen der E-Economy. Heidelberg: Physica, 2002.
  81. K. Weber: Grundlagen der Informationsethik. In: Th. Hausmanninger, R. Capurro (Hrsg.): Netzethik – Grundlegungsfragen der Internetethik. München: Wilhelm Fink, 2002.
  82. K. Weber: Gewalt und Medien, Gewalt durch Medien, Gewalt ohne Medien? In: Fl. Rötzer (Hrsg.): Virtuelle Welten – reale Gewalt. Hannover: Hans Heise, 2002.
  83. K. Weber: Technikregime und (Gegen-)Information – Warum es nicht ausreicht, die "richtige" Architektur zu haben. In: K. Weber, M. Nagenborg, H. F. Spinner (Hrsg.): Wissensarten, Wissensordnung, Wissensregime. Beiträge zum Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung. Opladen: Leske+Budrich, 2002.
  84. K. Weber: Falsifizierbarkeit als Kriterium erfolgreicher interdisziplinärer Forschung. In: D. Aleksandrowicz, H. Ruß (Hrsg.): Realismus – Disziplin – Interdisziplinarität. Amsterdam, Atlanta: Editions Rodopi, 2001.
  85. K. Weber: Wissensarbeitsteilung in der Wissenschaftskommunikation. In: W. K. Schulz (Hrsg.): Aspekte und Probleme der didaktischen Wissensstrukturierung. Frankfurt/Main: Peter Lang, 1999.

Andere Aufsätze und Schriften

  1. K. Weber: Smart, Lexikoneintrag. In: der blaue reiter - Journal für Philosophie, 41 (1) 2018.
  2. K. Weber: Gastkommentar „Muss das ärztliche Selbstverständnis neu bestimmt werden?“. In: Der Allgemeinarzt, 39 (18) 2017.
  3. K. Weber: Die normative Kraft der Technik. In: Praxis Pflegen, 29 (1) 2017.
  4. S. Haug, M. Vernim, K. Weber: Kinderwunsch und Kinderwunschbehandlung bei Frauen mit Migrationshintergrund. In: pro familia magazin, (1), 2017.
  5. S. Haug, U. Scorna, A. Wackerbarth, J. Hoffmann, K. Weber, U. Haböck, A. Redepenning: Identifikation von Fahrtypen. Ein empirischer Ansatz zur Klassifikation von Fahrtypen anhand von Selbst- und Fremdwahrnehmung bei Testfahrten. Begleitstudie zur Entwicklung eines adaptiven Fahrassistenzsystems. Beitrag zur 2. OTH Forschungsclusterkonferenz, OTH Regensburg, 18.01.2017, Tagungsdokumentation.
  6. D. Franz, U. Katzky, S. Neuman, J. Peret, M. Hofer, M. Huber, S. Schmitt-Rüth, S. Haug, K. Weber, M. Prinzen, C. Palm, T. Wittenberg: Haptisches Lernen für Cochlea Implantationen Konzept – HaptiVisT Projekt. In: J. Ansó, K. Gerber, N. Gerber, M. Schwalbe, R. Sznitman, S. Weber, T. Williamson, W. Wimmer, A. Nabavi (Hrsg.): Proceedings der 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie, CURAC 2016. Stuttgart: Curac, 2016.
  7. S. Haug, L. Glashauser, B. Großmann, Cl. Pohlt, Th. Schlegl, A. Wackerbarth, K. Weber: Gamification im Anlernprozess am Industriearbeitsplatz - ein inklusiver Ansatz? Evaluationsstudie zur Entwicklung eines Anlerntutorials für ein gestengesteuertes teilautomatisiertes Assistenzsystem. In: R. Weidner (Hrsg.): Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen. Proceedingsband. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, 2016.
  8. J. Höcherl, S. Niedersteiner, S. Haug, C. Pohlt, T. Schlegl, K. Weber, T. Berlehner: Smart Workbench: Ein multimodales und bidirektionales Assistenzsystem für den industriellen Einsatz. In: R. Weidner (Hrsg.): Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen. Proceedingsband. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, 2016.
  9. K. Weber: MEESTAR² - Ein erweitertes Modell zur ethischen Evaluierung soziotechnischer Arrangements. In: R. Weidner (Hrsg.): Technische Unterstützungssysteme, die die Menschen wirklich wollen. Proceedingsband. Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, 2016.
  10. M. Vernim, S. Haug, K. Weber: Internetforen bei unerfülltem Kinderwunsch. In: Österreichische Hebammenzeitschrift, 22 (5) 2016.
  11. K. Weber: Kommentar zu „Potenziale der Informations- und Kommunikationstechnologie zur Optimierung intersektoraler Versorgungsprozesse: Ein Fallbeispiel der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung“. In: Das Gesundheitswesen, 78 (2) 2016.
  12. K. Weber: Technikeinsatz in der Pflege und Gesundheitsversorgung. Normative Aspekte. In: Intelligente Technik in der beruflichen Pflege. Von den Chancen und Risiken einer Pflege 4.0. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), 2015.
  13. K. Weber: Altersgerechte Assistenzsysteme. In: Infodienst. Verbandszeitschrift des Berufsverbandes Hauswirtschaft, 5 (5) 2014.
  14. K. Weber: Altersgerechte Assistenzsysteme: Technische Möglichkeiten zur Unterstützung alter und hochbetagter Menschen. In: Neurogeriatrie – Interdisziplinäre Zeitschrift für die Nervenheilkunde des Alters, 10 (2) 2013.
  15. K. Weber: Google Glasses: Surveillance, Sousveillance, Equiveillance. Beitrag für das Projekt TORRII.
  16. K. Weber: Ubiquitous Access to Information and Fragmentation of Knowledge and Society. In: Tekstoteka Filozoficzna, (1) 2014.
  17. K. Weber, A. Manzeschke, E. Rother: "Ernste moralische Fragen". Zur Bewertung technischer Assistenzsysteme für den demografischen Wandel. In: Dr. med. Mabuse, Nr. 199, 13 (5) 2012.
  18. E. Rother, A. Manzeschke, E. Tafelmeyer, K. Weber: Technische Assistenz für das Leben daheim. In: misericordia. Zeitschrift der barmherzigen Brüder in Bayern, Jg. 64, August/September 2012.
  19. K. Weber: It’s the principles, stupid! Why we shall try to find general principles in intercultural information ethics and not stop with cultural particularities. In: Proceedings of the 10th International Conference of Computer Ethics: Philosophical Enquiry (CEPE 2011), 2011.
  20. K. Weber: Mobile Devices and a New Understanding of Presence. In: Proceedings of SISSI 2010, Copenhagen/Denmark. ACM, 2010.
  21. K. Weber: Constraints to the Application of ICT Implants: The Concept of Self-Ownership. In: Proceedings of the Eighth International Conference of Computer Ethics: Philosophical Enquiry (CEPE 2009), 2009.
  22. K. Weber: Tunnelblick einiger Informatiker. In: Telepolis, 15.01.2004.
  23. K. Weber: So ist Privacy nicht zu retten. In: Telepolis, 10.06.2002.
  24. K. Weber: Gewalt und Medien. In: Telepolis, 03.05.2002.
  25. S. Haug, K. Weber: Kopierst du mir, kopier ich dir…. Musik aus dem Internet: Ergebnisse einer Online-Umfrage. In: Neue Musikzeitung, No. 2, 2002.
  26. K. Weber: Who should have access to which information? In: Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik (eds.): Proceedings of the Congress „Innovations for an e-Society. Challenges for Technology Assessment“. ISBN 3-89750-097-3, 2001.
  27. K. Weber, S. Haug: Reflexartig zuschnappen. In: Telepolis, 30.09.2001.
  28. K. Weber, S. Haug: Wie verhalten sich Musikkonsumenten. In: Musikmarkt, Ausgabe 36/2001.
  29. K. Weber, S. Haug: Wie nutzen Musikkonsumenten MP3. In: Musikmarkt, Ausgabe 37/2001.
  30. S. Haug, K. Weber: Wie verhalten sich deutsche Musikkonsumenten? Ergebnisse einer Online-Umfrage. In: Musikmarkt, Ausgabe 34/2001.
  31. K. Weber, Sonja Haug: Tauschen oder Kaufen. Deutsche MP3-Konsumenten durchleuchtet. In: c't, Ausgabe 17/2001, S. 36-37.
  32. K. Weber: Das Schreckenskabinett des Michael Zdrenka. In: Information Philosophie im Internet, 04.10.2000.
  33. K. Weber: Selbstverpflichtung vs. Rechtsanspruch. In: Telepolis, 25.02.2000.
  34. K. Weber: Technische Ignoranz der Geisteswissenschaften. In: Telepolis, 29.07.1999.

Arbeits-/Projektberichte, Working Papers

  1. N. Kleine, K. Weber: CANVAS: Constructing an Alliance for Value-driven Cybersecurity – Erste Ergebnisse eines EU-Projekts. In: OTH Regensburg, Forschungsbericht 2017/2018.
  2. A. Altenbuchner, S. Haug, K. Weber: Individualisiertes Bewegungsmonitoring, Bewegungsfeedback und Lebensqualitätsmessung in der Rehabilitation geriatrischer Traumapatient/innen: Eine Studie zum Praxistest von Motion-Trackern. In: Tagungsband zur 3. OTH-Clusterkonferenz und Festschrift 5 Jahre OTH-Verbund, 2018.
  3. E. Yaghmaei, I. van de Poel, M. Christen, B. Gordijn, N. Kleine, M. Loi, G. Morgan, K. Weber: White Paper 1 - Cybersecurity and Ethics. CANVAS – Constructing an Alliance for Value-driven Cybersecurity, 2017.
  4. Fl. Wenger, D.-O. Jaquet-Chiffelle, N. Kleine, K. Weber, G. Morgan, B. Gordijn, R. Inversini, E. Bangerter, E. Schlehahn: White Paper 3 - Attitudes and Opinions Regarding Cybersecurity. CANVAS – Constructing an Alliance for Value-driven Cybersecurity, 2017.
  5. K. Weber: Gesundheit und Pflege als gesellschaftliche Herausforderung. In: OTH Regensburg, Forschungsbericht 2016/2017.
  6. Chr. Mohr, S. Haug, K. Weber: Studie zu pflegerischer Fachberatung und Onlineberatung bei der Behandlung von Multipler Sklerose. In: OTH Regensburg, Forschungsbericht 2016/2017.
  7. A. Manzeschke, K. Weber, E. Rother, H. Fangerau: »Ethical questions in the area of age appropriate assisting systems«. VDI/VDE: Berlin, 2015.
  8. S. Haug, M. Vernim, K. Weber: Wissen über Fertilität und assistierte Reproduktion und Einstellung zur Reproduktionsmedizin in Deutschland und international. Stand der Forschung. Der Einfluss sozialer Netzwerke auf den Wissenstransfer am Beispiel der Reproduktionsmedizin (NeWiRe). Arbeitspapier 1.02, 2015.
  9. S. Haug, K. Weber, M. Vernim: Der Einfluss sozialer Netzwerke auf den Wissenstransfer am Beispiel der Reproduktionsmedizin (NeWiRe). In: OTH Regensburg, Forschungsbericht 2014/2015, S. 51-52.
  10. S. Haug, K. Weber, unter Mitarbeit von N. Kleine: Soziale Aspekte der Zusammenarbeit im Technologie- und Wissenschaftsnetzwerk Oberpfalz im Bereich Energie und Ressourcen – TWO-Begleitstudie. OTH Regensburg: Institut für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST), 2015.
  11. A. Manzeschke, K. Weber, E. Rother, H. Fangerau: »Ethische Fragen im Bereich Altersgerechter Assistenzsysteme«. VDI/VDE: Berlin, 2013.
  12. R. Drüeke, S. Haug, A. Schulz, K. Weber: Einstellungen und Haltungen bezüglich Privatsphäre beim Mobiltelefonieren. Eine empirische Untersuchung unter Studierenden. Arbeitsberichte „Mobile Internet Business“, Nr. 3, ISSN 1861-3926, 2006.
  13. R. Drüeke, K. Weber: Theoretische Überlegungen und empirische Daten zu einem vieldeutigen Konzept. Arbeitsberichte Mobile Internet Business, Nr. 10, ISSN 1861-3926, 2007.
  14. R. Drüeke, W. Keller, K. Weber: Ergebnisse einer Online-Befragung. Arbeitsberichte Mobile Internet Business, Nr. 13, ISSN 1861-3926, 2007.
  15. K. Weber: Befunde der Medienwirkungsforschung. Beitrag zum Abschlussbericht des Projekts „Gewaltdarstellungen in den Medien“ für das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, 1998.

Rezensionen

  1. Christoph Revermann (Hrsg.): Europäische Wissensgesellschaft - Potenziale des eLearning. In TATuP, 18 (2009) 3.
  2. Ludger Heidbrink, Alfred Hirsch (Hrsg.): Verantwortung als marktwirtschaftliches Prinzip. Zum Verhältnis von Moral und Ökonomie. In: ETHICA, Ausgabe 17 (2009) 3.
  3. Harald Lemke: Ethik des Essens. Eine Einführung in die Gastrosophie. In: ETHICA, Ausgabe 17 (2009) 3.
  4. Andreas Vieth: Einführung in die Angewandte Ethik. In: ETHICA, Ausgabe 16 (2008) 3.
  5. Henning Ottmar (Hrsg.): Negative Ethik. In: ETHICA, Ausgabe 16 (2008) 3.
  6. Christiane Eckstein, Alexander Filipović, Klaus Oostenryck (Hrsg.): Beteiligung - Inklusion - Integration. Sozialethische Konzepte für die moderne Gesellschaft. In: ETHICA, Ausgabe 16 (2008) 2.
  7. Giovanni Maio (Hrsg.): Der Status des extrakorporalen Embryos. Perspektiven eines interdisziplinären Zugangs. In: ETHICA, Ausgabe 15 (2007) 4.
  8. Petra Grimm, Rafael Capurro (Hrsg.): Tugenden der Medienkultur. Schriftenreihe Medienethik - Band 5. In: ETHICA, Ausgabe 15 (2007) 1.
  9. Tobias Bevc (Hrsg.): Computerspiele und Politik. Zur Konstruktion von Politik und Gesellschaft in Computerspielen. In: PUBLIZISTIK - Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung, Heft 4, 2007, 52. Jahrgang.
  10. Nicole Zillien: Digitale Ungleichheit. Neue Technologien und alte Ungleichheiten in der Informations- und Wissensgesellschaft. In: PUBLIZISTIK - Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung, Heft 2, 2007, 52. Jahrgang.
  11. Oliver Rauprich, Florian Steger (Hrsg.): Prinzipienethik in der Biomedizin. Moralphilosophie und medizinische Praxis. In: ETHICA, Ausgabe 14 (2006) 2.
  12. Nikolaus Knoepffler, Dagmar Schipanski, Stefan Lorenz Sorgner (Hrsg.): Humanbiotechnologie als gesellschaftliche Herausforderung. In: ETHICA, Ausgabe 14 (2006) 1.
  13. Michael Nagenborg: Das Private unter den Bedingungen der IuK-Technologie. Ein Beitrag zur Informationsethik. In: ETHICA, Ausgabe 14 (2006) 1.
  14. Wojciech Boloz, Gerhard Höver (Hrsg.): Utilitarismus in der Bioethik. Seine Voraussetzungen und Folgen am Beispiel der Anschauungen von Peter Singer. In: ETHICA, Ausgabe 14 (2006) 1.
  15. Susanne Boshammer: Gruppen, Rechte, Gerechtigkeit. Die moralische Begründung der Rechte von Minderheiten. In: ETHICA, Ausgabe 13 (2005) 4.
  16. Peter Mosberger (Hrsg.): Das Metier der Moralphilosophie. In: ETHICA, Ausgabe 13 (2005) 3.
  17. Josef Wieland: Governanceethik im Diskurs. In: ETHICA, Ausgabe 13 (2005) 4.
  18. Mirko Marr: Internetzugang und politische Informiertheit. In: PUBLIZISTIK - Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung, Heft 2, 2005, 50. Jahrgang.
    • Linda L. Brennan & Victoria E. Johnson (eds.): Social, Ethical, and Policy Implications of Information Technology. Hershey et al.: Information Science Publishing, 2004.
    • Rafael Capurro: Ethik im Netz. Wiesbaden: Franz Steiner, 2003.
    • Robert J. Cavalier (ed.): The impact of the Internet on our moral lives. Albany: State University of New York Press, 2005.
    • Deborah G. Johnson: Computer Ethics. Upper Saddle River/New Jersey: Prentice Hall, third edition, 2001.
    • Rainer Kuhlen: Informationsethik. Umgang mit Wissen und Informationen in elektronischen Räumen. Konstanz: UVK (UTB), 2004.
    • Kristóf Nyíri: Vernetztes Wissen. Philosophie im Zeitalter des Internets. Wien: Passagen Verlag, 2004.
    • Richard A. Spinello: Case Studies in Information Technology Ethics. Upper Saddle River/New Jersey: Prentice Hall, second edition, 2003.
    • Richard A. Spinello & Herman T. Tavani (eds.): Readings in Cyberethics. Sudbury/Massachusetts: Jones and Bartlett Publishers, second edition, 2004.
    • Herman T. Tavani: Ethics & Technology. Ethical Issues in an Age of Information and Communication Technology. Hoboken/New Jersey: John Wiley and Sons, 2004.
    • Alle in: IRIE (International Review of Information Ethics), Issue No. 3, Vol. 3, June 2005.
  19. Jürgen Mittelstraß (Hrsg.): Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie. In: ETHICA, Ausgabe 13 (2005) 2.
  20. Rainer Kuhlen: Informationsethik. Formen des Umgangs mit Wissen und Information in elektronischen Räumen. In: Information: Wissenschaft und Praxis, Ausgabe 56 (2005) 2.
  21. L. Honnefelder, C. Streffer (Hrsg.): Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 8/2003. In: ETHICA, Ausgabe 12 (2004) 3.
  22. B. Sharon Byrd, Joachim Hruschka, Jan C. Joerden (Hrsg.): Jahrbuch für Recht und Ethik, Band 11 (2003). In: ETHICA, Ausgabe 12 (2004) 2.
  23. Norbert Anwander, Andreas Bachmann, Klaus Peter Rippe, Peter Schaber: Gene patentieren. Eine ethische Analyse. In: ETHICA, Ausgabe 12 (2004) 1.
  24. Peter Ulrich: Der entzauberte Markt. Eine wirtschaftsethische Orientierung. In: ETHICA, Ausgabe 11 (2003) 4.
  25. L. Honnefelder, C. Streffer (Hrsg.):Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 7/2002. In: ETHICA, Ausgabe 11 (2003) 4.
  26. Dominik Groß, Gundolf Keil, Ulf R. Rapp (Hrsg.): Ethische Fragen zur Stammzellforschung. Würzburger Kreis, Band 1. In: ETHICA, Ausgabe 11 (2003) 3.
  27. B. Sharon Byrd, Joachim Hruschka, Jan C. Joerden (Hrsg.): Jahrbuch für Recht und Ethik, Band 10 (2002). In: ETHICA, Ausgabe 11 (2003) 2.
  28. L. Honnefelder, C. Streffer (Hrsg.): Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 6/2001. In: ETHICA, Ausgabe 10 (2002) 3.
  29. B. Sharon Byrd, Joachim Hruschka, Jan C. Joerden (Hrsg.): Jahrbuch für Recht und Ethik, Band 8 (2000). In: ETHICA, Ausgabe 10 (2002) 3.
  30. Jürgen Habermas: Die Zukunft der menschlichen Natur. Auf dem Weg zu einer liberalen Eugenik? In: WIDERSPRUCH - Münchner Zeitschrift für Philosophie, 38/2002.
  31. C. J. Langenbach, O. Ulrich (Hrsg.): Elektronische Signaturen. Kulturelle Rahmenbedingungen einer technischen Entwicklung. In: ETHICA, Ausgabe 10 (2002) 2.
  32. Theo Faulhaber, Bernhard Stillfried (Hrsg.): Auf den Spuren einer Ethik von morgen. In: ETHICA, Ausgabe 10 (2002) 1.
  33. Pekka Himanen: The Hacker Ethic and the Spirit of the Information Age. In: Rocznik Filozoficzny TNKUL, Vol. 2, 2002 (übersetzt ins Polnische).
  34. Lester J. Pourciau (ed.): Ethics and Electronic Information in the Twenty-First Century. In: Rocznik Filozoficzny TNKUL, Vol. 2, 2002 (übersetzt ins Polnische).
  35. Adrian Holderegger (Hrsg.): Kommunikations- und Medienethik. In: ETHICA, Ausgabe 9 (2001) 4.
  36. L. Honnefelder, C. Streffer (Hrsg.): Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 5/2000. In: ETHICA, Ausgabe 9 (2001) 3.
  37. Simson Garfinkel: Database Nation. In: ETHICA, Ausgabe 1/2001.
  38. Pekka Himanen: The Hacker Ethic and the Spirit of the Information Age. In: Telepolis, 18.05.2001
  39. Lester J. Pourciau (ed.): Ethics and Electronic Information in the Twenty-First Century. In: kommunikation@gesellschaft.
  40. L. Honnefelder, C. Streffer (Hrsg.): Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 4/1999. In: ETHICA, Ausgabe 8 (2000) 3.
  41. Josef Wieland: Die Ethik der Governance. In: ETHICA, Ausgabe 8 (2000) 1.

Übersetzungen

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information