Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

en:abschlussarbeiten [2017/09/15 16:03]
kweber angelegt
en:abschlussarbeiten [2018/12/27 10:30] (aktuell)
kweber
Zeile 1: Zeile 1:
 Only in German. Only in German.
-====== Studien-, BA- und MA-Arbeiten im Rahmen von Forschungsprojekten oder in Zusammenarbeit mit externen Partnern ====== 
-  * Angebunden an die EU Coordinating and Support Action "​CANVAS - Constructing an Alliance for Value-driven Cybersecurity"​ (Beginn voraussichtlich September 2016): 
-    * Cybersecurity in Health Care (idealerweise in englischer Sprache). 
-  * Angebunden an das BMBF-geförderte Projekt NeWiRe (Der Einfluss sozialer Netzwerke auf den Wissenstransfer am Beispiel der Reproduktionsmedizin):​ 
-    * Wissenstransfer und Gesundheitskommunikation in sozialen Medien. 
-  * Angebunden an das TWO-Projekt ​ CaSh: 
-    * Nachhaltige Mobilitätskonzepte. 
-    * Elektromobilität und Carsharing - Theorien, Geschäftsmodelle,​ Anwendungen,​ Fallbeispiele. 
-  * Angebunden an eine Forschungskooperation mit der Regensburg Robotics Research Unit der OTH Regensburg: 
-    * Technikakzeptanz am Industriearbeitsplatz. 
-    * Ergonomie und Benutzertauglichkeit am Industriearbeitsplatz. 
-    * Gamification allgemein. 
-    * Gamification für Industriearbeitsplätze und für die Ausbildung. 
-    * Ambient Assisted Working. 
-    * Inklusion durch Technik am Arbeitsplatz. 
-    * Ergonomie und Benutzertauglichkeit am Industriearbeitsplatz. 
-  * Angebunden an das Forschungsprojekt "Der Einfluss von pflegerischer Fachberatung und Onlineberatung auf die Compliance bei der Behandlung von Multipler Sklerose (MS) – eine Längsschnittuntersuchung"​ an der  OTH Regensburg: 
-    * Auswertung der bestehenden Literatur zum Stellenwert der Nutzung von IT-gestützten Angeboten für den Wissenstransfer,​ für die Erhöhung der Compliance etc. 
- 
-Alle Themen können entweder eher theoretisch ausgerichtet werden, bspw. in Form umfassender Quellenstudien,​ theoretischen Überlegungen etc., wie auch praxisorientiert,​ bspw. in Form von standardisierten Umfragen oder Nutzerstudien ebenso wie mithilfe von qualitativen Methoden oder auch Szenariotechniken. 
- 
-====== Von Projekten unabhängige konkrete Themen für Studien-, BA- und MA-Arbeiten ====== 
-  * TA und HTA für den Technikeinsatz in der Pflege- und Gesundheitsversorgung. 
-  * Normative Fragen des Technikeinsatzes in der Pflege- und Gesundheitsversorgung. 
-  * Regenerative Energien (wie Windkraft, Photovoltaik,​ Geothermie etc.) aus TA-Sicht. 
-  * Wechselspiel von physischen, hybriden und virtuellen Räumen. 
-  * Die Nutzung von Gesundheits-Apps und -Technik zur Verbesserung der eigenen Gesundheit. 
-  * Die normativen Aspekte der Nutzung von Gesundheits-Apps und -Technik zur individuellen Risikoabschätzung und -versicherung. 
-  * Normative und soziale Aspekte von Big Data, Industrie 4.0 u.Ä. 
-  * Gesellschaftliche Aspekte der Energiewende. 
- 
-Alle Themen können entweder eher theoretisch ausgerichtet werden, bspw. in Form umfassender Quellenstudien,​ theoretischen Überlegungen etc., wie auch praxisorientiert,​ bspw. in Form von Anwendungsstudien mithilfe von standardisierten Umfragen oder Nutzerstudien ebenso wie mithilfe von qualitativen Methoden oder auch Szenariotechniken. Die Einstiegsliteratur wird Ihnen in der Regel zur Verfügung gestellt, natürlich sind weitere eigene Recherchen notwendig. Grundsätzlich gilt, dass bei der Vergabe von Themen zunächst projektorientierte Arbeiten bevorzugt werden, dann erst von Projekten losgelöste Themen infrage kommen und zuletzt ein Thema aus der Liste allgemeiner Forschungsfelder gewählt werden sollte. 
- 
-====== Weitere allgemeine Themenfelder für Studien-, BA- und MA-Arbeiten ====== 
-  * Zukunftsforschung und Futurologie aus kritischer Perspektive. 
-  * Methoden der Zukunfts- und Technikfolgenforschung im Vergleich. 
-  * Kritische Untersuchung der erkenntnis- und wissenschaftstheoretischen Aspekte ausgewählter Methoden der Zukunfts- und Technikfolgenforschung. 
-  * Computersimulationen als Erkenntnisinstrumente. 
-  * Anwendung der Methoden der Zukunfts- und Technikfolgenforschung in eigenen kleineren Studien. 
-  * Ausgewählte Themen im Bereich Technikfolgenforschung (bspw. Chancen und Risiken partizipativer Verfahren, Fragen der politischen Legitimation,​ Grenzen der Vorhersage). 
-  * Vergleich von Innovationstypen und deren Bedeutung in der Technikfolgenforschung. 
-  * Corporate Governance und Corporate Social Responsibility. 
-  * Nachhaltigkeit (bspw. im Bereich IT, Tourismus, Mobilität, Ernährung etc.). 
-  * Generationengerechtigkeit (bspw. Gesundheitswesen,​ Umwelt, Ressourcenverbrauch). 
-  * Medienwirkungsforschung. 
-  * Gemeinschaftsbildung in und durch neue(n) Medien (soziale Netzwerke, virtuelle Gemeinschaften etc.). 
-  * Angewandte Ethik (Medien-, Informations-,​ Computerethik,​ Bio- und Medizinethik,​ Technikethik,​ Umweltethik). 
-  * Fragen des Enhancement von Menschen (Transhumanismus etc.). 
-  * Bürgerrechte in der Informationsgesellschaft. 
-  * Privatsphäre und Öffentlichkeit (historisch,​ systematisch,​ empirisch). 
- 
-Alle Themen können entweder eher theoretisch ausgerichtet werden, bspw. in Form umfassender Quellenstudien,​ theoretischen Überlegungen etc., wie auch praxisorientiert,​ bspw. in Form von Anwendungsstudien mithilfe von standardisierten Umfragen oder Nutzerstudien ebenso wie mithilfe von qualitativen Methoden oder auch Szenariotechniken. Grundsätzlich gilt, dass bei der Vergabe von Themen zunächst projektorientierte Arbeiten bevorzugt werden, dann erst von Projekten losgelöste Themen infrage kommen und zuletzt ein Thema aus der Liste allgemeiner Forschungsfelder gewählt werden sollte. Das heißt insbesondere,​ dass die hier aufgelisteten Themen nur nach intensiver Rücksprache mit  Prof. Dr. Weber gewählt werden können und einer weiteren Konkretisierung bedürfen. 
- 
 ====== Bereits (mit-)betreute Themen für Studien-, BA-, MA- und Diplomarbeiten (alphabetisch sortiert) ====== ====== Bereits (mit-)betreute Themen für Studien-, BA-, MA- und Diplomarbeiten (alphabetisch sortiert) ======
   - AAL für ALLE? Akzeptanzsteigerung von altersgerechten Assistenzsystemen (AAL) durch den Ansatz des Universal Design und Nutzerintegration.   - AAL für ALLE? Akzeptanzsteigerung von altersgerechten Assistenzsystemen (AAL) durch den Ansatz des Universal Design und Nutzerintegration.
Zeile 219: Zeile 166:
  
 Die obige Liste sollte nicht so verstanden werden, dass alle diese Themen bzw. ähnliche Themen nicht mehr gewählt und bearbeitet werden dürfen, weil sie bereits von Prof. Dr. Weber betreut wurden. Die Liste sollte aber auch nicht so verstanden werden, dass die genannten Themen auch zukünftig akzeptiert werden würden. Sie dient vielmehr dazu zu zeigen, wie vielgestaltig Themen sein können. Vielleicht kann sie so bei der Themenfindung helfen. Die obige Liste sollte nicht so verstanden werden, dass alle diese Themen bzw. ähnliche Themen nicht mehr gewählt und bearbeitet werden dürfen, weil sie bereits von Prof. Dr. Weber betreut wurden. Die Liste sollte aber auch nicht so verstanden werden, dass die genannten Themen auch zukünftig akzeptiert werden würden. Sie dient vielmehr dazu zu zeigen, wie vielgestaltig Themen sein können. Vielleicht kann sie so bei der Themenfindung helfen.
 +
 +====== Mögliche Themen für Studien-, BA- und MA-Arbeiten ======
 +  * TA und HTA für den Technikeinsatz in der Pflege- und Gesundheitsversorgung.
 +  * Normative Fragen des Technikeinsatzes in der Pflege- und Gesundheitsversorgung.
 +  * Regenerative Energien (wie Windkraft, Photovoltaik,​ Geothermie etc.) aus TA-Sicht.
 +  * Wechselspiel von physischen, hybriden und virtuellen Räumen.
 +  * Die Nutzung von Gesundheits-Apps und -Technik zur Verbesserung der eigenen Gesundheit.
 +  * Normative Aspekte der Nutzung von Gesundheits-Apps und -Technik zur individuellen Risikoabschätzung und -versicherung.
 +  * Normative und soziale Aspekte von Big Data, Industrie 4.0 u.Ä.
 +  * Gesellschaftliche Aspekte der Energiewende.
 +  * Neue Mobilitätsformen.
 +
 +Alle Themen können entweder eher theoretisch ausgerichtet werden, bspw. in Form umfassender Quellenstudien,​ theoretischen Überlegungen etc., wie auch praxisorientiert,​ bspw. in Form von Anwendungsstudien mithilfe von standardisierten Umfragen oder Nutzerstudien ebenso wie mithilfe von qualitativen Methoden oder auch Szenariotechniken. Die Einstiegsliteratur wird Ihnen in der Regel zur Verfügung gestellt, natürlich sind weitere eigene Recherchen notwendig. Grundsätzlich gilt, dass bei der Vergabe von Themen projektorientierte Arbeiten bevorzugt werden, wobei dies Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen u.Ä. einschließt.
 +
 +====== Allgemeine Themenfelder für Studien-, BA- und MA-Arbeiten ======
 +  * Zukunftsforschung und Futurologie aus kritischer Perspektive.
 +  * Methoden der Zukunfts- und Technikfolgenforschung im Vergleich.
 +  * Kritische Untersuchung der erkenntnis- und wissenschaftstheoretischen Aspekte ausgewählter Methoden der Zukunfts- und Technikfolgenforschung.
 +  * Computersimulationen als Erkenntnisinstrumente.
 +  * Anwendung der Methoden der Zukunfts- und Technikfolgenforschung in eigenen kleineren Studien.
 +  * Ausgewählte Themen im Bereich Technikfolgenforschung (bspw. Chancen und Risiken partizipativer Verfahren, Fragen der politischen Legitimation,​ Grenzen der Vorhersage).
 +  * Vergleich von Innovationstypen und deren Bedeutung in der Technikfolgenforschung.
 +  * Corporate Governance und Corporate Social Responsibility.
 +  * Nachhaltigkeit (bspw. im Bereich IT, Tourismus, Mobilität, Ernährung etc.).
 +  * Generationengerechtigkeit (bspw. Gesundheitswesen,​ Umwelt, Ressourcenverbrauch).
 +  * Medienwirkungsforschung.
 +  * Gemeinschaftsbildung in und durch neue(n) Medien (soziale Netzwerke, virtuelle Gemeinschaften etc.).
 +  * Angewandte Ethik (Medien-, Informations-,​ Computerethik,​ Bio- und Medizinethik,​ Technikethik,​ Umweltethik).
 +  * Fragen des Enhancement von Menschen (Transhumanismus etc.).
 +  * Bürgerrechte in der Informationsgesellschaft.
 +  * Privatsphäre und Öffentlichkeit (historisch,​ systematisch,​ empirisch).