Bachelor Mechatronik

Die gesamte Mechatronik Bachelor Studiengang ist in die folgende Grafik zu sehen. Für Details über jeweiligen Lehrveranstaltungen sollte Studenten das Modulhandbuch an der Technische Hochschule Hauptwebseite anschauen.


Zwei Lehrveranstaltungen sind für 6. Semester Mechatronik Studenten von Prof. Monkman Gehalten:

Aktorik und Sensorik 2 (AS2) – 2 SWS

Dieses Fach ist der Zwilling zu die Lehrveranstaltung Aktorik und Sensorik 1 von Prof. Hopfensberger. AS1 enthaltet hauptsachlich elektrodynamischen Elementen wie induktiv Sensoren, magnetische Materialien und elektromagnetisch Aktoren (Motoren).

AS2 handelt sich um den elektrostatischen und elektrooptischen Elementen:

  1. Mechanische Elementen (Drücksensoren, DMS)
  2. Thermisch Aktoren (Bimetal, formgedächtnis Materialien)
  3. Thermisch Sensoren (Widerstandsthermometer, Thermoelementen, NTC/PTC)
  4. Elektrostatische Elementen (Kapazitiv)
  5. Ferroelektrik (Piezoelektrik, Elektrostriktiv, Pyrometer)
  6. Infrarot Sensoren (Bolometer, Thermosäule, Halbleiter)
  7. Ultraviolet Sensoren (Halbleiter, Gasentladung)
  8. Rötgen und Nuklear (Geiger-Müller, Halbleiter usw.)
  9. Anwendungskapitalen (Feuchtigkeit, Gas, Chemie, Beschleunigung, Spektrometrie usw.)

AS2 läuft in parallel mit der zugehörigen Praktikum PAS2.

Praktikum Aktorik und Sensorik 2 (PAS2) – 2 SWS

Das Praktikum besteht aus 4 Laborversuchen:

A: Membran Drücksensoren und elektronische Dateierfassung B: Dielektika und Elektroadhäsion C: Piezoelektrische Elementen D: Evaluation und Charakterisierung von thermisch Sensoren

Empfohlene Vorkenntnisse für Aktorik und Sensorik 2 (AS2) sowie Praktikum Aktorik und Sensorik (PAS2) sind alle Fächer des Mechatronik Studiengangs bis einschließlich Semester 4 und besonders Messtechnik 1 (MT1), Messtechnik 2 (MT 2), Elektronik 1 (E1), Aktorik und Sensorik 1 (AS1).

Automatisierung und Robotertechnik (AU) – 2 SWS

Automatisierungstechnik mit einer Betönung der industriellen Robotertechnik. Der Anwendung von Mathematik, Regelungstechnik und Informatik in der Automatisierung werden beigebracht. Ziel ist die Fähigkeit der Analyse und des Aufbaus von Automaten mit vertieften Kenntnissen in der Hardware und Software von automatisierten Systemen und Robotertechnik. Grundlagenwissen über Sensoren und Aktoren in der Automatisierungstechnik.

  1. Roboter Kinematik
  2. Antrieb und Getriebe einschließlich Schrittmotoren
  3. WAGO Speicher-Programmierbare Steuerung (SPS)
  4. Roboter Programmierung (V+/VAL3)
  5. Bussysteme und Netzwerke
  6. Pneumatik und Hydraulik
  7. Handhabung und Greiftechnik
  8. Mobiler Roboter
  9. Markov'schen Ketten

AU läuft in parallel mit der zugehörigen Praktikum PAU.

Praktikum Automatisierung und Robotik (PAU) – 2 SWS

Das Praktikum besteht aus 4 Laborversuchen:

A: Programmierung Stäubli Roboter mit VAL3 B: Reaktiv Roboter Programmierung C: Einführung WAGO SPS D: Anlage Automatisierung mit WAGO SPS

Empfohlene Vorkenntnisse für Automatisierungstechnik (AU) sowie Praktikum Automatisierungstechnik (PAU) sind sind alle Fächer des Mechatronik Studiengangs bis einschließlich Semester 4 und besonders Messtechnik 1 (MT1), Messtechnik 2 (MT2), Analog- und Digitaltechnik, Regelungstechnik (RT1).

Beide Lehrveranstaltungen AS2 und AU können in englische Sprache gehalten (nach Bedarf). Berichte für die Praktika PAS2 und PAU darf in Deutsch oder Englisch abgegeben werden.